Beginn der wechseljahre bei frauen. Beginn der Wechseljahre bei Frauen

Wechseljahre: Beginn, Symptome, Hilfe bei Beschwerden

beginn der wechseljahre bei frauen

Zudem stehen am Anfang psychische Symptome und vegetative Beschwerden wie Hitzewallungen und Schweißausbrüche im Vordergrund. Andere erleben die Menopause erst mit Mitte 50. So kommt es häufig auch zu weniger Lust auf Sex, was die Folge hat, dass sich die Partnerin unattraktiv findet und das Gefühl hat ihr Partner habe eine andere Frau. Muskelabbau und Gelenkbeschwerden Ab dem 35. Dies sind weitere häufige Wechseljahres-Symptome. Aber auch Erkrankungen, wie oder Behandlungen, wie Strahlentherapie und , sowie die Entfernung von Eierstöcken oder der Gebärmutter führen zu vorzeitigen Wechseljahren. Auch die Vaginalflora gerät aus dem Gleichgewicht und die Wahrscheinlichkeit für Infektionen mit Bakterien oder Pilzen steigt.

Nächster

Wechseljahre: Diese 17 Symptome sollten Sie kennen!

beginn der wechseljahre bei frauen

Gegen einen geringen Aufpreis gibt es außerdem noch ein professionell eingesprochenes Hörbuch des Ratgebers dazu. Wechseljahre mit 40 — was bedeutet das für Frauen von heute? Isoflavone zählen ebenfalls zu den Phytoöstrogenen, hier ist vor allem Rotklee eine gute Quelle, um das Östrogendefizit pflanzlich auszugleichen. Insgesamt kann der Zeitraum der Wechseljahre etwa zehn bis 15 Jahre andauern. Gemeinsame Sexualität ist auch hier besonders wichtig, da dies die Bindung zueinander aufbaut. Lebensjahr nennt man die Postmenopause. Letztere beruhen darauf, dass die Scheide beim Sex nicht mehr genügend natürliche Gleitflüssigkeit bilden — also nicht ausreichend feucht werden — kann.

Nächster

Beginn der Wechseljahre bei Frauen

beginn der wechseljahre bei frauen

Es sind auch andere Ursachen denkbar. Test: Haben Sie Anzeichen für die Wechseljahre? Mit dem Absinken weiblicher Sexualhormone im Blut gehen einige körperliche Veränderungen einher, die bei vielen Frauen zu Beschwerden führen. Außerdem sollten viel Obst und Gemüse sowie mageres Fleisch und fettarme Milchprodukte auf deinem Speiseplan stehen. Längere Pausen wiederum können von sehr heftigen Blutungen begleitet sein, die lange andauern. Wirklich und nachhaltig bessern sich die Symptome der Wechseljahre nur durch eine Hormonersatztherapie. Eine mit viel Bewegung, und einer ausgewogenen Ernährung kann Wechseljahresbeschwerden vorbeugen und das Wohlbefinden verbessern. Trinken hilft dem Stoffwechsel und wirkt trockener Haut entgegen.

Nächster

Wechseljahre: Ab wann sie beginnen und welche Symptome sich in der Menopause zeigen

beginn der wechseljahre bei frauen

Klar ist, dass auch bei Männern ab einem gewissen Alter die Muskelmasse abnimmt, während sich Bauchfett schneller ansetzt. Zu den heute noch kaum geklärten, aber häufig mit den Wechseljahren auftretenden Beschwerden gehören zudem Vergesslichkeit und Leistungsabfall. Die Krankenkassen zahlen ihn nur in Sonderfällen, etwa beim Verdacht auf vorzeitige Wechseljahre. Die Perimenopause Die Perimenopause ist die Phase des eigentlichen Übergangs zu den Wechseljahren und beginnt etwa ein bis zwei Jahre vor der Menopause. Sollte ein Östrogenmangel für die Blasenschwäche verantwortlich sein, kann eine lokale Hormontherapie die Unannehmlichkeiten lindern. Da sich ein Östrogenmangel auch auf die Knochensubstanz auswirkt, besteht nach der Menopause ein erhöhtes Osteoporose-Risiko. Da das Hormon Gestagen nur dann produziert wird, wenn ein Eisprung stattfindet, kommt es zu einem Gestagenmangel, während der Östrogenspiegel häufig noch normal ist.

Nächster

Die Anzeichen der Wechseljahre erkennen

beginn der wechseljahre bei frauen

Schweißausbrüche, Hitzewallungen, Nachtschweiß Schweißausbrüche, Hitzewallungen, Nachtschweiß Hitzewallungen und Schweißausbrüche in Verbindung mit Herzrasen sind die häufigsten Wechseljahrsbeschwerden. Hormone: Verschiedene Anwendungsformen Hormonpräparate gibt es in Tablettenform, als Pflaster, Gel oder Nasenspray. Eine gesunde, ausgewogene und viel Bewegung helfen, das Gewicht zu halten beziehungsweise wieder abzunehmen. Die Hormonersatztherapie wird entweder als Monotherapie durchgeführt, bei der nur Östrogene eingesetzt werden und oder es kommt eine Kombinationstherapie zum Einsatz, in der Östrogen in Kombination mit Gestagen verabreicht wird. Mediziner vermuten, dass der Östrogenmangel den Verlauf der Krankheit beschleunigt. Follikelwachstum, Eisprung und Gelbkörperbildung sind nicht mehr möglich. Autor: Kathrin Sommer, Medizinautorin Letzte Aktualisierung: 10.

Nächster

Wechseljahre: Diese 17 Symptome sollten Sie kennen!

beginn der wechseljahre bei frauen

Mögliche Vor- und Nachteile der Therapie deshalb mit dem Arzt besprechen. Bei rund einem Drittel der Betroffenen treten solche Hitzewallungen über eine Zeitraum von fünf Jahren und länger auf. Mit den Wechseljahren gehen auch altersbedingt Veränderungen einher. Ob sie tatsächlich alle auf Hormonveränderungen zurückzuführen sind, ist in vielen Fällen fraglich. Bei einem Viertel der Frauen zwischen 40 und 50 Jahren werden die Abstände länger, die Blutung stärker. Zyklusstörungen bei Frauen ab dem 40. Dadurch entsteht ein Gefühl der Trockenheit, das einerseits Schmerzen beim Geschlechtsverkehr und Infektionen begünstigt, andererseits zu spontanem Harndrang mit eventuellem Harnverlust führen kann.

Nächster